Ski, Schnee, Sex

Sex im Skiurlaub: So wird's heiß beim Après-Ski

+

Im jährlichen Skiurlaub wird nicht nur dem Wintersport gefrönt: Mit diesen Tipps zu erotischen Ausschweifungen beim Après-Ski kommt Schwung auf die Piste.

Dass es aber für Urlaubs-Sex nie zu kalt ist, beweist gerade eine Gruppe von Sex-Touristen in Österreich. Dort sorgt momentan die „Sexy Ski“-Woche eines Erotik-Reiseveranstalters für Schlagzeilen. Ein ganzes Hotel in der Region Obertauern beherbergt exklusiv mehrere hundert Teilnehmer, die sich neben dem Spaß auf der Piste auch auf etwas andere Après-Ski Action freuen dürfen. Da ausschließlich aufgeschlossene Paare mit Lust auf erotische Abenteuer dabei sind, ist einvernehmlicher Sex mit anderen Menschen als dem eigenen Partner so gut wie garantiert.

Wer nicht gleich einen kompletten Sex-Skiurlaub buchen will – oder Single ist - der kann natürlich trotzdem sexuell auf seine Kosten kommen. Die Après-Ski Parties in den eher auf feiernde Touristen als junge Familien ausgelegten Skigebieten bieten Jahr ums Jahr die perfekte Anbandel-Möglichkeit. Ob es nach dem fünften Flügerl an der Schirm-Bar aber auch zum Sex kommt, ist genauso ungewiss wie beim Flirt in der heimischen Stammdisco. Erschwerend kommt hinzu, dass Skiurlaubs-Bekanntschaften selten allein reisen und die mit Freunden angemietete Hütte oder Ferienwohnung sich kaum für ein Stelldichein eignet.

Glücklicherweise bietet inzwischen das Internet eine Möglichkeit, das Sex-Date im Skiurlaub (oder auch zu Hause in München) unkompliziert zu arrangieren. Sogenannte Casual Dating Websites haben gerade in den Wintermonaten Hochkonjunktur und sind ideal für die Suche nach einem Sex-Date.

Manfred Müller von dating-kompass.de kennt sich mit der neuen Art der erotischen Partnervermittlung aus und erklärt, wie's funktioniert:

„Casual Dating Seiten können viel mehr als die altbackenen Kleinanzeigen von Früher. Sie bringen, basierend auf den angelegten Profilen der Mitglieder, Menschen zusammen, die auf der Suche nach einem erotischen Abenteuer sind und kompatible Ansprüche, Wünsche, Fantasien und Vorstellungen haben. Der große Vorteil ist, dass man häufig nicht nur in der eigenen Heimatstadt suchen kann. Im Skiurlaub ändert man entweder seinen Standort im Profil oder er wird, zum Beispiel bei mobilen Apps, automatisch erkannt.“

So sieht man auf einen Blick paarungswillige Ski-Hasen und (wie passend) - Rammler, die sich gerade im gleichen Skigebiet aufhalten... und kann gleich den Kontakt initiieren. Gerade bei der aktuell noch recht unterdurchschnittlichen Schneelage dürften Casual Dating-Anbieter also helfen, Alpinisten den Skiurlaub zumindest abseits der Pisten zu versüßen.

Welche Casual Dating Seite ist in München und Umgebung für Sex-Dates zu empfehlen? 

In unserem Vergleich erfahren Sie mehr



Kommentare

Der Kommentarserver ist derzeit nicht erreichbar.